Fortbildung „Psychosoziale Information, Beratung und Begleitung von Kontaktanliegen nach Samenspende“ am 19. und 20.03.2021 in Nürnberg

Diese Fortbildung befähigt psychosoziale Fachkräfte, sowohl die mit Samenspende gezeugte Menschen als auch Samenspender und deren Familienangehörige vor Kontakten vorzubereiten und zu beraten und die Kontakte zu begleiten. Zum einen sollen typische Fragen beantwortet werden können, wie z.B. „Ist meine Neugier hinsichtlich des Spenders normal?“; „Was ist, wenn er kein Interesse an mir hat?“; „Mit wie vielen Kindern muss ich als ehemaliger Spender denn rechnen?“; „Wollen meine eigenen Kinder die Kinder nach Samenspende kennenlernen?“. Zum anderen sollen sie einen Kontakt vorbereiten und begleiten können und auch mit außergewöhnlichen Situationen (z.B. der Spender ist nicht auffindbar, es gibt eine große Anzahl von Halbgeschwistern) umgehen können.

Nähere Informationen hier.