Vertiefungsfortbildungen

Hier finden Sie alle Vertiefungsfortbildungen. Diese sind vor allem für Fachkräfte gedacht, die bereits die Grundlagenfortbildung absolviert haben und bestimmte Schwerpunkte der Kinderwunschberatung vertiefen möchten.

Fortbildung: Trauer in der Kinderwunschzeit

Fortbildung: Trauer in der Kinderwunschzeit

Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sind auf dem Weg der Familienplanung immer wieder mit vielfältigen Formen von Trauer konfrontiert. Art und Anlass der Trauer können dabei sehr unterschiedlich sein. Die folgende von BKiD konzipierte Vertiefungsfortbildung richtet sich an KollegInnen aller Berufsgruppen aus der psychosozialen Schwangerschafts- und Kinderwunschberatung sowie an Ärzte, Psychologen, Seelsorger und Hebammen, die in klinischen Einrichtungen oder in freier Praxis tätig sind und Menschen in Zeiten der Familienplanung behandeln und begleiten. Die Vertiefungsfortbildung „Trauer in der Kinderwunschzeit“ besteht aus zwei Seminaren, dem hier beschriebenen Basiskurs folgt 2019 (Termin wird noch bekannt gegeben) ein Aufbaukurs.

Wissensvermittlung, Erweiterung der Methodenkompetenz und Selbstfürsorge sind zentrale Inhalte der Fortbildung, deren Grundlage ein abwechslungsreiches Konzept aus Vortrag, Aktivität und Zeiten der Ruhe ist. Theoretische Einheiten, praktische Übungen mit Selbsterfahrung und Freiraum für persönlichen Austausch und Stille sind sorgsam aufeinander abgestimmt. Seminarort und Umgebung sind so gewählt, dass das Auftanken eigener Kraftreserven im Kloster und der Natur gestützt wird.

Die Fortbildung wird für mindestens 10 und maximal 16 Teilnehmerinnen angeboten. Basis- und Aufbaukurs erstrecken sich jeweils über 3 Tage mit jeweils 22 Fortbildungsstunden. Grundlagenkenntnisse zur allgemeinen Trauertheorie sowie zur psychosozialen Kinderwunschberatung werden erwartet. Eine Teilnahme am Grundkurs psychosozialer Kinderwunschberatung oder eine Mitgliedschaft bei BKiD sind keine notwendigen Voraussetzungen.

Programm

Tag 1
Freitag, 26.10.2018, ab 16 Uhr

  • Medizinische, psychologische und rechtliche Grundlagen
  • Abschiede und Verluste in der Familienplanung
  • Geschlechtsspezifische Trauer
  • Praktische Selbsterfahrung (Achtsamkeitspraxis und Focusing)

 

Tag 2
Samstag, 27.10.2018

  • Spezifische Trauerformen und Differenzialdiagnostik
  • Methodenkoffer: Interventionsverfahren der Trauerbegleitung
  • Bewegung und Berührung
  • Rituale im Trauerprozess
  • Gestaltungstherapie

 

Tag 3

Sonntag, 28.10.2018, bis 15h

  • Gesprächsführung
  • Trauerbegleitung im psychosozialen Setting (Klinik, Praxis, Beratungsstelle)
  • Entspannungsverfahren
  • Selbstfürsorge

 

Veranstaltungsort

Bildungshaus Kloster Schwarzenberg, Klosterdorf 1, 91443 Scheinfeld

zwischen Nürnberg und Würzburg, www.kloster-schwarzenberg.de

Die Teilnehmerinnen können vom Bahnhof Markt Bibart abgeholt werden.

 

Kosten

Bei Anmeldung und Zahlungseingang bis zum 26. August 2018 € 300,00, danach € 330,00.
Die Kosten für Materialien und Skript sind im Preis enthalten.

Verpflegung und Übernachtung finden im Kloster Schwarzenberg statt. Für 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollpension sind vor Ort € 126,00 zu zahlen.

 

Referentinnen

Beatrix Kozjak-Storjohann

Heilpraktikerin für Psychotherapie (BDH), Seelsorgerin, Entspannungstherapeutin (BDH), Leitung Psychosozialer Dienst am Perinatalzentrum der Universitäts-Frauenklinik Erlangen, Studium: Health Angewandte Pflegewissenschaften (seit Wise17/18), psychotherapie-gyn@arcor.de

Doris Wallraff

Diplom Psychologin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), tätig in eigener Praxis, www.kinderwunsch-beratung.info, doriswallraff@gmx.de

 

Allgemeine Hinweise

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 26. September 2018 an (Anmeldefrist) unter doriswallraff@gmx.de an (nicht über das BKiD-Fortbildungsinstitut!). Ihre Anmeldung ist mit dem Zahlungseingang für uns verbindlich.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Wenn die von Ihnen gewünschte Fortbildung schon belegt ist, benachrichtigen wir Sie umgehend und nehmen Sie auf Wunsch auf eine Warteliste. Drei Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie von uns detaillierte Informationen bzgl. der Veranstaltung.

Bitte lassen Sie Ihre Anmeldung ggf. von einer Vertreterin/einem Vertreter des zuständigen Trägers unterschreiben, so dass Kostenübernahme und Terminplanung bestätigt sind. 

Bezahlung

Wir haben dieser Vertiefungsfortbildung die Nummer BKiD2018 – Trauer Basiskurs gegeben, die Sie bitte immer zusammen mit dem Namen der angemeldeten Person bei der Überweisung der Kursgebühr auf dem Überweisungsträger angeben! So ist es erst möglich, Ihre Einzahlung auf unser Konto mit der angemeldeten Person und ihrer jeweiligen Veranstaltung zu verknüpfen.

Wir bitten Sie (bzw. den Träger) die Kursgebühr bis acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn des jeweiligen Kurses auf das Konto des Fortbildungsinstitutes zu überweisen. Bitte überweisen Sie die Gebühren auf das Konto Nr. 686 981 03 bei der H+G Bank Heidelberg Kurpfalz, Hauptstr. 46, D-69117 Heidelberg, Deutschland (BLZ: 672 901 00; BIC: GENODE61HD3, IBAN: DE95 6729 0100 0068 6981 03). Bitte Kursnummer und Vorname/Name TeilnehmerIn auf der Überweisung vermerken! 

Absage

Bitte melden Sie sich rechtzeitig ab, wenn Sie an der angemeldeten Fortbildung nicht teilnehmen können. Wir bemühen uns, den Platz an Interessierte auf der Warteliste weiter zu vergeben. Wenn der freigewordene Platz neu besetzt werden kann, fällt für den/die ursprüngliche TeilnehmerIn nur eine Bearbeitungsgebühr von € 50,00 an.

Die folgenden Ausfallgebühren entstehen Ihnen bei kurzfristiger Abmeldung (auch bei krankheitsbedingten Absagen):

  • bei Absage von weniger als 8 Wochen vor Kursbeginn 50 % der gesamten Kursgebühr,
  • bei Absage von weniger als 6 Wochen vor Kursbeginn 70 % der gesamten Kursgebühr,
  • bei Absage von weniger als 1 Woche vor Kursbeginn 90 % der gesamten Kursgebühr,

 

Teilnahmebedingungen

  1. Anmeldung
    Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Fax oder per E-Mail. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt und bestätigt.
    Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Termin abzusagen. Bei Überbelegung der Fortbildung werden wir uns bemühen, zusätzliche Termine anzubieten.
  2. Ausfall
    Sollten höhere Gewalt, Krankheit der Referentinnen oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse zum Ausfall der Fortbildung führen, werden wir uns um einen Ersatztermin bemühen. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Fortbildung. Eine Haftung für durch Verschiebung der Veranstaltung entstandene Schäden, insbesondere Reise- oder Übernachtungskosten, ist ausdrücklich ausgeschlossen.
  3. Rücktritt
    Abmeldungen von einer Fortbildung müssen schriftlich per Post, Fax oder per E-Mail eingehen. Es entstehen die o.a. Rücktrittkosten.
  4. Zahlungsbedingungen
    Es gelten unsere aktuellen Preise für die Fortbildung, die Sie der Ausschreibung entnehmen können.
    Die Rechnungsstellung erfolgt zusammen mit der Anmeldebestätigung, das Teilnahmeentgelt ist vor der Fortbildung zu entrichten. Bitte beachten Sie die ermäßigten Entgelte bei früher Anmeldung.
  5. Sonstiges
    Für Schäden, die durch Unfälle in den Schulungsräumen entstanden sind, haften wir nur, wenn sie durch uns vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Für den Verlust/Diebstahl von Wertsachen und Garderobe übernehmen wir keine Haftung.

 

Stand: 19.01.2018

Irrtümer und Änderungen vorbehalten

 

 

Aufbaukurs: TRAUER IN DER KINDERWUNSCHZEIT

Aufbaukurs: Trauer in der Kinderwunschzeit

Paare mit unerfülltem Kinderwunsch sind auf dem Weg der Familienplanung immer wieder mit vielfältigen Formen von Trauer konfrontiert. Art und Anlass der Trauer können dabei sehr unterschiedlich sein. Diese Vertiefungsfortbildung richtet sich an KollegInnen aller Berufsgruppen aus der psychosozialen Schwangerschafts- und Kinderwunschberatung sowie an Ärzte, Psychologen, Seelsorger und Hebammen, die in klinischen Einrichtungen oder in freier Praxis tätig sind und Menschen in Zeiten der Familienplanung behandeln und begleiten. Im Juni 2018 bietet BKiD wieder einen Aufbaukurs zur „Trauer in der Kinderwunschzeit“ für alle Teilnehmerinnen des Basiskurses an, die ihr Wissen und ihr Handlungsspektrum im Umgang mit diesem Thema erweitern und vertiefen möchten. Die Mitgliedschaft bei BKiD ist keine notwendige Voraussetzung zur Teilnahme.

Das Seminar ist, wie bereits im Basiskurs erfahrbar, geprägt von den Prinzipien der Achtsamkeit. Wissensvermittlung, Erweiterung der Methodenkompetenz und Selbstfürsorge sind auch hier die zentralen Inhalte der Fortbildung. Der Wechsel zwischen theoretischen Einheiten, praktischen Übungen und Selbsterfahrung ist sorgsam aufeinander abgestimmt. Ein besonderes Augenmerk liegt auf den Erfahrungen der Teilnehmerinnen aus den bisherigen Trauerbegleitungen. Für das Auftanken eigener Kraftreserven sowie den persönlichen Austausch gibt es wieder ausreichend (Ruhe-) Zeiten im Kloster und in der Natur. Die ansprechende Atmosphäre der Räumlichkeiten und die idyllische Lage des Klosters verleihen dem Thema einen passenden äußeren Rahmen. Das abwechslungsreiche Konzept aus Vortrag, Aktivität und Ruhe möchte schöpferische Prozesse der Teilnehmerinnen fördern und sie für den beruflichen Alltag stärken.

Die Fortbildung wird für mindestens 10 und maximal 16 Teilnehmerinnen angeboten und erstreckt sich über 3 Tage mit 22 Fortbildungsstunden. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Fortbildung ist der Besuch des Basiskurses „Trauer in der Kinderwunschzeit“.

Programm

Tag 1
Freitag, 15.06.2018, ab 16 Uhr

  • Implementierung spezifischer Grundlagen zur Trauer in der Kinderwunschzeit
  • Balance in der Trauerbegleitung
  • Träume im Trauerprozess
  • Praktische Selbsterfahrung aus der Achtsamkeitspraxis

 

Tag 2
Samstag, 16.06.2018

  • Angst im Trauerprozess – Theorie, körperorientierte und kognitive Verfahren
  • Aggression und Neid im Trauerprozess – Theorie und gestaltungstherapeutisches Arbeiten
  • Selbsterfahrung: Tanztherapeutische Intervention
  • Ritualarbeit und Imagination

 

Tag 3

Sonntag, 17.06.2018, bis 15h

  • Schreibwerkstatt
  • Trauer und Spiritualität – „Warum?“
  • Umgang mit Schuld im Setting – kognitive Interventionsmethode
  • Umgang mit eigenen Belastungen durch die psychosoziale Begleitung

 

Veranstaltungsort

Bildungshaus Kloster Schwarzenberg, Klosterdorf 1, 91443 Scheinfeld

zwischen Nürnberg und Würzburg gelegen, www.kloster-schwarzenberg.de

Die Teilnehmerinnen können vom Bahnhof Markt Bibart abgeholt werden.

 Zertifizierung

Dieser Aufbaukurs ist durch die Bayerische Psychotherapeutenkammer mit 24 Fortbildungspunkten zertifiziert. Eine entsprechende Teilnahmebescheinigung wird ausgestellt.

Kosten

Bei Anmeldung und Zahlungseingang bis zum 15. April 2018 € 280,00, danach € 320,00.
Die Kosten für Materialien und Skript sind im Preis enthalten.

 

Verpflegung und Übernachtung finden im Kloster Schwarzenberg statt. Für 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollpension sind vor Ort € 126,00 zu zahlen.

Referentinnen

Beatrix Kozjak-Storjohann

Heilpraktikerin für Psychotherapie (BDH), Seelsorgerin, Entspannungstherapeutin (BDH), Leitung Psychosozialer Dienst am Perinatalzentrum der Universitäts-Frauenklinik Erlangen, Studium: Health Angewandte Pflegewissenschaften (seit Wise17/18), psychotherapie-gyn@arcor.de

Doris Wallraff

Diplom Psychologin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), tätig in eigener Praxis, www.kinderwunsch-beratung.info, doriswallraff@gmx.de

Allgemeine Hinweise

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis spätestens zum 15. Mai 2018 an (Anmeldefrist) an unter doriswallraff@gmx.de an (nicht über das BKiD-Fortbildungsinstitut!). Ihre Anmeldung ist mit dem Zahlungseingang für uns verbindlich.

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt. Wenn die von Ihnen gewünschte Fortbildung schon belegt ist, benachrichtigen wir Sie umgehend und nehmen Sie auf Wunsch auf eine Warteliste. Drei Wochen vor Kursbeginn erhalten Sie von uns detaillierte Informationen bzgl. der Veranstaltung.

Bitte lassen Sie Ihre Anmeldung ggf. von einer Vertreterin/einem Vertreter des zuständigen Trägers unterschreiben, so dass Kostenübernahme und Terminplanung bestätigt sind.

 

Bezahlung

Wir haben dieser Vertiefungsfortbildung die Nummer BKiD2018 – Trauer Aufbaukurs gegeben, die Sie bitte immer zusammen mit dem Namen der angemeldeten Person bei der Überweisung der Kursgebühr auf dem Überweisungsträger angeben! So ist es erst möglich, Ihre Einzahlung auf unser Konto mit der angemeldeten Person und ihrer jeweiligen Veranstaltung zu verknüpfen.

Wir bitten Sie (bzw. den Träger) die Kursgebühr bis acht Wochen vor Veranstaltungsbeginn des jeweiligen Kurses auf das Konto des Fortbildungsinstitutes zu überweisen. Bitte überweisen Sie die Gebühren auf das Konto Nr. 686 981 03 bei der H+G Bank Heidelberg Kurpfalz, Hauptstr. 46, D-69117 Heidelberg, Deutschland (BLZ: 672 901 00; BIC: GENODE61HD3, IBAN: DE95 6729 0100 0068 6981 03). Bitte Kursnummer und Vorname/Name TeilnehmerIn auf der Überweisung vermerken!

 Absage

Bitte melden Sie sich rechtzeitig ab, wenn Sie an der angemeldeten Fortbildung nicht teilnehmen können. Wir bemühen uns, den Platz an Interessierte auf der Warteliste weiter zu vergeben. Wenn der freigewordene Platz neu besetzt werden kann, fällt für den/die ursprüngliche TeilnehmerIn nur eine Bearbeitungsgebühr von € 50,00 an.

Die folgenden Ausfallgebühren entstehen Ihnen bei kurzfristiger Abmeldung (auch bei krankheitsbedingten Absagen):

  • bei Absage von weniger als 8 Wochen vor Kursbeginn 50 % der gesamten Kursgebühr,
  • bei Absage von weniger als 6 Wochen vor Kursbeginn 70 % der gesamten Kursgebühr,
  • bei Absage von weniger als 1 Woche vor Kursbeginn 90 % der gesamten Kursgebühr,

 

Teilnahmebedingungen

  1. Anmeldung
    Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Fax oder per E-Mail. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Zahlungseingangs berücksichtigt und bestätigt.
    Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns vor, den Termin abzusagen. Bei Überbelegung der Fortbildung werden wir uns bemühen, zusätzliche Termine anzubieten.
  2. Ausfall
    Sollten höhere Gewalt, Krankheit der Referentinnen oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse zum Ausfall der Fortbildung führen, werden wir uns um einen Ersatztermin bemühen. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Fortbildung. Eine Haftung für durch Verschiebung der Veranstaltung entstandene Schäden, insbesondere Reise- oder Übernachtungskosten, ist ausdrücklich ausgeschlossen.
  3. Rücktritt
    Abmeldungen von einer Fortbildung müssen schriftlich per Post, Fax oder per E-Mail eingehen. Es entstehen die o.a. Rücktrittkosten.
  4. Zahlungsbedingungen
    Es gelten unsere aktuellen Preise für die Fortbildung, die Sie der Ausschreibung entnehmen können.
    Die Rechnungsstellung erfolgt zusammen mit der Anmeldebestätigung, das Teilnahmeentgelt ist vor der Fortbildung zu entrichten. Bitte beachten Sie die ermäßigten Entgelte bei früher Anmeldung.
  5. Sonstiges
    Für Schäden, die durch Unfälle in den Schulungsräumen entstanden sind, haften wir nur, wenn sie durch uns vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. Für den Verlust/Diebstahl von Wertsachen und Garderobe übernehmen wir keine Haftung.

 

Stand: 13.03.2018

Irrtümer und Änderungen vorbehalten

 

Fortbildung: Arbeit mit dem inneren Team

Das Innere Team in der psychosozialen Kinderwunschberatung

Die Methode des Inneren Teams (Schulz von Thun) bietet die Möglichkeit, die Vielfalt inneren Erlebens sichtbar zu machen, indem es die unterschiedlichen Strebungen und Gedanken eines Menschen bezüglich eines Themas als Persönlichkeitsanteile begreift und mit Namen und Botschaft versieht. Das Innere Team eignet sich daher in der Kinderwunschberatung sowohl zur Selbstklärung als auch zur Unterstützung gelungener Paarkommunikation. Es kann in verschiedenen Phasen gewinnbringend eingesetzt werden, so zum Beispiel beim Abschiednehmen vom Kinderwunsch: „Wenn ich daran denke, kinderlos zu bleiben, wer meldet sich dann bei mir innerlich zu Wort?“, bei der Entscheidung für einen Plan B: „Wenn ich daran denke, ein Kind zu adoptieren/in Pflege zu nehmen, wer meldet…“ oder auch um herauszuarbeiten, wie weit ein Paar für ein Kind gehen möchte. Da das Innere Team die eigenen, teilweise konkurrierenden, Bedürfnisse unzensiert visualisiert, bewirkt die Methode zudem eine Förderung der Selbstfürsorge.

In diesem Workshop sollen nach einer grundlegenden Einführung in die Methodik die Einsatzmöglichkeiten des Inneren Teams anhand von unterschiedlichen Beispielen aus meiner Praxis vorgestellt werden. Anschließend erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, das Erheben Innerer Teams an eigenen Anliegen sowie an mitgebrachten Fällen aus der eigenen Beratungspraxis zu üben. Der Workshop schließt ab mit einem Ausblick auf die Weiterarbeit mit den entstandenen Bildern in den Folgestunden, u.a. die vertiefte Auseinandersetzung mit einzelnen Persönlichkeitsanteilen und die Anleitung von Paargesprächen über Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Zeiten: 21./22. September 2018: Freitag 15-19 Uhr (5 UE) und Samstag 9-16 Uhr (7 UE)

Inhalte:
1. Seminartag:
• Einführung in die Methodik und die Philosophie des Inneren Teams
• Einsatzmöglichkeiten der Beratungsmethode in der psychosozialen Kinderwunschberatung
• Üben, ein Inneres Team zu erheben, anhand von eigenen Anliegen

2. Seminartag:
• Üben, ein Inneres Team zu erheben, anhand von Praxisfällen
• Die verschiedenen Möglichkeiten der Weiterarbeit mit den entstandenen Bildern

Referentin: Dr. Sibylle Friedrich ist Diplom-Psychologin und angehende psychologische Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie). Seit drei Jahren ist sie als BKiD-Beraterin in eigener Praxis tätig und nutzt dabei verstärkt die Beratungsmethode des Inneren Teams nach Prof. Dr. Friedemann Schulz von Thun, dessen Schülerin sie war.
Seminargebühr: 250€; Frühbucher (bis 10. August 2018): 225€ pro Person
Veranstaltungsort: Bildungshaus Thadenstrasse, Thadenstraße 147, 22767 Hamburg
Die Übernachtung erfolgt individuell. Die Veranstaltung findet statt ab 8 TN (maximale Gruppengröße 15 TN). Anmeldefrist: 07.09.2018
Die Anmeldung erfolgt ausschließlich über die Referentin friedrichsibylle@aol.com
Es gelten unsere Teilnahme- und Stornobedingungen.

Fortbildung: Psychosoziale Kinderwunschberatung im kulturellen Kontext

Fortbildung: Psychosoziale Kinderwunschberatung im kulturellen Kontext

Vertiefungsfortbildung in Kooperation mit dem donum vitae Bundesverband

Kinderwunsch ist immer ein Thema, welches im individuellen und gesellschaftlichen Kontext gesehen werden muss. Diese Fortbildung will verschiedene kulturelle Aspekte in den Focus nehmen, wie auch die daraus resultierenden Besonderheiten in der psychosozialen Beratung. Inhaltlich ist eine Mischung aus Input, Methodenvermittlung und Selbstreflexion vorgesehen.
• Wer sind „die“ Migrantinnen und Migranten?
• Erfahrung im Setting „Beratung zu Dritt“ (Beratung mit Sprach- /Kulturmittler*in)
• Auseinandersetzung mit dem Verständnis von Beratung im kulturellen Kontext
• Selbstreflexion zum Rollenverständnis der Berater*in/Sprachmittler*in
• Erfahrungsaustausch und Intervision
Individuelle Themenwünsche von Teilnehmer*innen können zudem gerne berücksichtigt werden

Zeit: 12. – 13.11.2018, Beginn 14.00 Uhr, Ende 16.00 Uhr
Ort: DJK Bildungs- und Sportzentrum, Grevener Str. 125, 48159 Münster
Referentin: Regina Hellwig
Gynäkologin und Psychotherapeutin, Sexualmedizin, Paar- und Sexualberatung, PND und Kinderwunschberatung
TeilnehmerInnen: max. 20 Personen.

Organisation und Anmeldung ausschließlich über donum vitae BV (weitere Informationen s. dort).

Fortbildung: Beratung im Rahmen der Gametenspende

Fortbildung: Beratung bei Samenspende und ähnlichen Behandlungen

Die folgende von BKiD konzipierte Vertiefungsfortbildung richtet sich an psychosoziale Fachkräfte (unterschiedlicher kirchlicher, staatlicher und freier Trägerschaft sowie freiberuflich Tätigen), die sich für die psychosoziale Kinderwunschberatung im Rahmen der Gametenspende qualifizieren möchten. Zielgruppe sind selbstständige BeraterInnen, Fachkräfte an Beratungseinrichtungen und BeraterInnen an reproduktionsmedizinischen Zentren. Die Fortbildung findet ab 5 Teilnehmern statt, es können maximal 8 Personen teilnehmen. Sie besteht aus 2 Tagen mit insgesamt 16 Fortbildungsstunden.

Temin: 10. und 11. Mai 2019 Teilnahmevoraussetzung: Sie sollten psychosoziale Fachkraft sein, über eine beraterische/therapeutische Zusatzausbildung verfügen und mindestens 1 Jahr Beratungserfahrung nachweisen können. Alle Fachkräfte, die bereits BKiD-zertifiziert sind, können danach zusätzlich für die Beratung im Rahmen der Gametenspende zertifiziert werden.

Programm Tag 1 Freitag, 10. Mai 2019, 9.00 bis 17.30 Uhr (mit Pausen)

  • Einführung in die Thematik
  • Geschichte Entwicklungen, juristische Regelungen, wissenschaftliche Forschung und Beratungsansätze für die Gametenspende
  • Ethische Auseinandersetzung und persönliche Haltungen

Tag 2 Samstag, 11. Mai 2019, von 9.00 bis 16.00 Uhr (mit Pausen)

  • „Reproduktives Reisen“ – Entwicklungen und Spannungsfelder
  • Überblick über typische Zielländer und innovative Ansätze im Bereich der Gametenspende
  • Umsetzung der Fortbildungsinhalte in die Beratungspraxis

Zeiten

Freitags: 9.00 bis 17.30 Uhr,
Samstags: 9.00 bis 16.00 Uhr

Am Freitag ist ein gemeinsames Abendessen möglich. Hierfür melden Sie sich bitte verbindlich an. Das Restaurant ist fußläufig zu erreichen (http://www.goldenerapfel.net)

Veranstaltungsort
Praxis für Paar- und Familientherapie, Langener Str. 37, 64546 Mörfelden (www.pthorn.de)

Übernachtungsmöglichkeiten
Anreise und Unterkunft sind individuell vorzunehmen. Unterkunftsmöglichkeiten in Mörfelden finden Sie hier: http://www.pthorn.de/unterkunft-moerfelden-und-umgebung/

Kosten
Bei Anmeldung und Zahlungseingang bis 6 Wochen vor der Fortbildung € 420,00, danach € 450,00. Die Kosten für das Fortbildungsmanual „Psychosoziale Beratung im Rahmen der Gametenspende“ sind im Preis enthalten; alle Teilnehmer erhalten das Manual vor Ort.

Referentin und Organisation
Dr. Petra Thorn, Langener Str. 37, 64546 Mörfelden, 06105 22629, mail@pthorn.de 

Unterlagen
Die Kosten für das Fortbildungsmanual „Psychosoziale Beratung im Rahmen der Gametenspende“ sind im Preis enthalten; alle Teilnehmer erhalten das Manual vor Ort.  

Zertifizierung
Bei entsprechender Vorqualifikation führt die Teilnahme an dieser Fortbildung zur BKiD-Zertifizierung „Psychosoziale Beratung im Rahmen der Gametenspende“.

Fortbildung: Selbstfürsorge

Fortbildung: Selbstfürsorge in der Kinderwunsch- und Schwangerschaftsberatung

Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, in einer ansprechenden Atmosphäre die Belastungen aus dem Arbeitsalltag und das (berufliche) Selbstverständnis zu reflektieren. Ein zentrales Anliegen ist es, die eigenen Kraftquellen zu beleben, um so die innere Balance zu stärken und auch langfristig Interesse, Neugier und Freude im Umgang mit den Klienten zu erhalten. Austausch und Stille, Bewegung und Ruhe, kreativ und intuitiv, angeleitet und spontan – verschiedene Impulse regen dazu an, bei sich zu sein, persönliche Stressfaktoren zu identifizieren und eigene Bedürfnisse zu spüren.

Darüber hinaus vermittelt das Seminar zahlreiche Ideen und Impulse von Selbstfürsorgestrategien, die selbstverständlich direkt in die tägliche Arbeit einfließen und an Klientinnen und Klienten weitergegeben werden können.

In diesem Seminar sind KollegInnen aller Berufsgruppen aus der psychosozialen Schwangerschafts- und Kinderwunschberatung sowie ÄrztInnen und Hebammen willkommen. Das Seminar wird für mindestens 10 und maximal 16 TeilnehmerInnen angeboten. Es gibt keine Teilnahmevoraussetzungen.

Programm

  • Selbsterfahrung durch
  • Achtsamkeit
  • Focusing
  • Kreatives Gestalten
  • Tanz und Bewegung
  • Entspannung und Imagination

Austausch und Fallbesprechungen

  • Umgang mit spezifischem Verhalten von Klienten
  • Reflexion eigener Haltungen und innerer Anteile
  • Persönliche Betroffenheit

Zeiten

Freitag, 21.06.2019 um 15 Uhr bis Sonntag, 23.06.2019 um 15 Uhr

Veranstaltungsort

Bonifatiuskloster Hünfeld, Gästehaus Klosterstraße 5, 36088 Hünfeld

Zentral „im Herzen Deutschlands“ gelegen

gaestebuero@bonifatiuskloster.de, www.bonifatiuskloster.de

Kosten

Bei Anmeldung und Zahlungseingang bis zum 21. April 2019 € 280,00, danach € 320,00.

Die Kosten für Materialien sind im Preis enthalten.

Verpflegung und Übernachtung finden im Kloster Hünfeld statt. Für 2 Übernachtungen im Einzelzimmer mit Vollpension sind vor Ort € 131,50 zu zahlen (Verpflegung ohne Übernachung: € 83).

Referentinnen
Beatrix Kozjak-Storjohann: Heilpraktikerin für Psychotherapie (BDH), Seelsorgerin, Entspannungstherapeutin (BDH), Leitung Psychosozialer Dienst am Perinatalzentrum der Universitäts-Frauenklinik Erlangen, Studium: Health Angewandte Pflegewissenschaften (seit Wise17/18), mailto:psychotherapie-gyn@arcor.de

Doris Wallraff: Diplom Psychologin, Systemische Familientherapeutin (DGSF), tätig in eigener Praxis, www.kinderwunsch-beratung.info, mailto:doriswallraff@gmx.de

Weitere Informationen hier

Unkonventionelle Familienbildung (nach Bedarf)

Die Fortbildung „Unkonventionelle Familienbildung“ wird nach Bedarf angeboten.  Familienformen sind einem ständigen Wandel unterworfen, und dementsprechend nehmen der (unerfüllte) Kinderwunsch und dessen medizinische Behandlungsmöglichkeiten neue Gestalt an: Vom Kinderwunsch in konventionellen Familienformen (z. B. assistierte Reproduktion beim heterosexuellen Paar mit eigenem oder mit Spendersamen und ohne bzw. mit genetischem „Embryonencheck“), über neuere Familienformen (z. B. von lesbischen oder allein stehenden Frauen und nach Leihmutterschaft) bis hin zu neuesten Entwicklungen (z. B. „Familienbildung mit Embryonen Anderer“, „reproduktives Reisen“, „Co-Parenting“ oder „Social Egg Freezing“.

Der nächste Termin dieser Fortbildung steht zurzeit noch nicht fest. Bitte geben Sie uns kurz per Email Rückmeldung, wenn Sie sich für diese Fortbildung interessieren.

REPRODUKTIVES REISEN (nach Bedarf)

Die Fortbildung „Reproduktives Reisen“ wird nach Bedarf angeboten.  Sie umfasst die Behandlungsmöglichkeiten im Ausland, informiert über gesetzlichen Regelungen und ethische Diskussionen.

Der nächste Termin dieser Fortbildung steht zurzeit noch nicht fest. Bitte geben Sie uns kurz per Email Rückmeldung, wenn Sie sich für diese Fortbildung interessieren.

"REFRESHER"-FORTBILDUNG (nach Bedarf)

Für bereits in der psychosozialen Kinderwunschberatung tätige Beratungsfachkräfte bieten wir „Refresher“-Fortbildungen an. Hierbei werden in 2 x 1,5 Stunden die neuesten Entwicklungen und Studienergebnisse bezüglich medizinischer und psychologischer Aspekte der assistierten Reproduktion vermittelt. Die „Refresher“-Fortbildung wird nach Bedarf angeboten und nach Möglichkeit einmal pro Jahr angeboten.

Der nächste Termin dieser Fortbildung wird im Frühjahr 2019 sein. Bitte geben Sie uns kurz per Email Rückmeldung, wenn Sie sich für diese Fortbildung interessieren.

Rückmeldungen von TeilnehmerInnen

Meine Rückmeldung zur "Trauer-Fortbildung"

Liebevoll & mit Engagement. Berührend! Einfach toll! Gute Struktur; Wechsel von Praxis & Theorie. Angenehme Übungen zur Wahrnehmung. Fragen hatten Raum und wurden beantwortet. Referentinnen sehr authentisch und wertschätzend.

Rundherum gute und gelungene Fortbildung ...

… schöner Ort, nette Gruppe. Besonders gut fand ich den Wechsel aus Therapie und Praxis und die persönlichen professionellen Erfahrungen der Referentinnen. Persönlich wichtig war für mich die Auseinandersetzung mit meiner eigenen Trauer.

Ich gehe sehr erfüllt ...

… und zufrieden und gelassen. Möchte auch wieder mehr mit allen Sinnen arbeiten. Nehme konkrete Anregungen und Übungen mit, die ich einsetzen werde. Die Informationen waren gut aufbereitet und zusammengestellt.

Anmeldung & Teilnahme-bedingungen

Fristen

Nächste Termine

 

Frühbucher-Rabatt

Hier können Sie das Anmeldeformular für alle Fortbildungen herunterladen.

Bei Anmeldung erklären Sie sich mit diesen Teilnahme- und Stornobedingungen einverstanden.

 

Bitte beachten Sie, dass die Fortbildungen schnell ausgebucht sein können, denn es stehen pro Durchgang nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Bei Interesse empfehlen wir eine schnelle Anmeldung. Ihre Anmeldung ist nach Eingang Ihres Teilnahmebetrags für uns bindend.

Workshop „Selbstfürsorge“ im Juni 2019

Der Workshop "Selbstfürsorge in der Kinderwunsch- und Schwangerschaftsberatung" findet erstmals 2019 statt und zwar im Bonifatiuskloster Hünfeld am 21.-23. Juni 2019. Dieses Seminar bietet die Möglichkeit, in einer ansprechenden Atmosphäre die Belastungen aus dem...

mehr lesen

Online-Fortbildungen ab Herbst 2018

Ab Herbst 2018 werden Online-Fortbildungen hier auf dieser Website abrufbar sein. Zunächst werden es Powerpoint-Vorträge sein, die mit einem Audiokommentar versehen sind. Nach Eingang der jeweiligen Gebühr können diese Vorträge über ein Kennwort für einen bestimmten...

mehr lesen

Planungssicherheit erleichtert Ihnen als Teilnehmer*innen, den Referent*innen und uns als Organisierende die Arbeit. Daher gibt es bei allen Fortbildungen einen Frühbucherrabatt.

Translate »